Neues aus dem Gemeinderat

Das  digitale Zeitalter in der Gemeinderatsarbeit bei uns in Meckenbeuren hat begonnen!

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Freien Wähler Meckenbeuren,

 

nach einer Schulung und einer dreimonatigen Übergangsphase mit sowohl gedruckten als auch digitalen Sitzungsunterlagen fanden seit Januar 2021 die ersten drei Sitzungen des Gemeinderates mit ausschließlich digitalen Unterlagen basierend auf  dem Ratsinformations-System (RIS)  IRICH ( natürlich unter Corona Bedingungen) in der Aula des Bildungszentrums statt .

 

Die ersten beiden Sitzungen des Technischen Ausschuß fanden sogar rein virtuell statt, wobei die Öffentlichkeit (incl. Presse) die Sitzungen in der Aula am Bildschirm mitverfolgen konnte.

 

Für uns  Rats- und Ausschußmitglieder war es eine ziemliche Umstellung insbesondere für die Älteren unter uns, die bisher mit Videokonferenzen u. Ä. noch nichts zu tun hatten. Doch wider Erwarten hat es, bis auf kleinere technische Probleme gut funktioniert und die Sitzungen einschließlich der Diskussionen und Abstimmungen konnten erfolgreich durchgeführt  werden. Dafür gebührt den sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus ein großes Lob und Anerkennung, Ausdrücklich erwähnen möchte ich auch, dass sie uns bei Problemen mit Rat und Tat kompetent zu Seite standen.

 

Rückblickend muss man sagen, dass es ein großer Vorteil war, dass der Gemeinderat bereits im Herbst 2020 als abzusehen war, dass uns eine zweite Coronawelle erreichen könnte, einstimmig seine Geschäftsordnung dahin gehend geändert hat, dass künftig unter bestimmten Bedingungen die Sitzungen und Abstimmungen auch virtuell durchgeführt werden können. Dies ermöglichte es uns in Meckenbeuren, anders als in vielen Nachbargemeinden,  Kommunalpolitik auch unter Pandemiebedingungen ohne große Unterbrechung weiter  zu führen wie z.B. die nichtöffenliche virtuelle Klausur im Februar.

 

Natürlich ist die Arbeit mit dem Ratsinformations-System IRICH noch nicht in allen Punkten perfekt und eine erste Evaluation demnächst geplant, doch überwiegen bei der Mehrheit der Ratskolleginnen und -Kollegen die positiven Aspekte der Arbeit mit Tablett und Dateien und Verbesserungen in der Kommunikation und bei umfangreichen Planungsunterlagen helfen mit unseren Informationsstand zu optimieren.

 

Gunter Burger

 

GB



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 17.04.2023
    1. politischer Stammtisch 2023
    • 19.06.2023
    2. politischer Stammtisch 2023