Auflistung erfolgt in Reihenfolge der Listenplätze des Stimmzettels.

Auf Platz 1 wurde Elisabeth Kugel gewählt, die nachfolgenden Plätze werden in alphabetischer Reihenfolge vergeben.

Pressemeldung_FW_Wahlbezirk_6_TTMecka

 

Elisabeth Kugel – Meckenbeuren

Kugel Elisabeth

Alter: 47 Jahre
Familienstand: geschieden
Beruf: Bürgermeisterin

Als Bürgermeisterin von Meckenbeuren möchte ich die Interessen der Bürgerschaft auch auf Kreisebene überzeugend vertreten. Denn viele wesentliche Themen, die uns direkt betreffen, wie z.B. Straßenbau, ÖPNV, Digitalisierung, Gesundheitswesen, Soziales und Kultur, werden zuvor im Kreistag diskutiert und beschlossen. Für Weichenstellungen bezüglich der sozialen Problemlagen des Bodenseekreises bringe ich Erfahrungen aus den Bereichen Jugendhilfe, Bildung, Integration und Inclusion mit und setze auf die Entwicklung vorbeugender und gesunder Strukturen im Sozialwesen. Ich kenne und schätze unsere Heimat und die Menschen in der Bodenseeregion. Im Kreistag werde ich mich parteiübergreifend und pragmatisch für gute Lebensbedingungen und Lösungen einsetzen.

Hansjörg Bär – Tettnang

Bär Hansjörg

Alter: 70
Familienstand: verheiratet
Anzahl Kinder: 3
Beruf: Bäckermeister

Ich möchte meine kommunalpolitische Erfahrung, die ich mir in meiner langen Zeit als Gemeinderat in Tettnang erworben habe, auch in den Kreistag des Bodenseekreises mit einbringen. Schulen (Elektronikschule Tettnang), Straßen, Radwege, öffentlicher Nahverkehr, Jugend und Familien sind Themen, die Tettnang mit dem Bodenseekreis gestalten und weiter entwickeln muss. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass diese Punkte bedarfsorientiert behandelt werden.

Dr. Gunter Burger – Meckenbeuren

Dr. Burger Gunter

Alter: 68 J
Familienstand: verheiratet
Anzahl Kinder: 2
Beruf: Zahnarzt i. R.

Der Dialog der Generationen und der innere Zusammenhalt unserer Gesellschaft liegt mir besonders am Herzen. Eine gute Bildung und Ausbildung unserer Jugend ist existentiell wichtig für unser aller Zukunft.

Frank Fussenegger – Tettnang

Fussenegger Frank

Alter: 47
Familienstand: verheiratet
Anzahl Kinder: 1
Beruf: Sozialpädagoge

Durch meine Arbeit als Schulsozialarbeiter und Beauftragter für Kinder- und Jugendbeteiligung der Stadt Tettnang ergibt sich der Blick auf die Bereiche Bildung, Schule, Familie, der Jugendhilfe und Sozialen Dienste, die auch im Verantwortungsbereich des Landkreises liegen. Gerne würde ich die weiteren Entwicklungen und politischen Entscheidungen auf Kreisebene mitgestalten. Die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Schulsozialarbeit, die Stärkung der Unterstützungssysteme für Familien, Kinder und Jugendliche durch die Familientreffs und den Hilfen zur Erziehung sehe ich als wichtige Themen. Eine vielfältige lebendige Bildungslandschaft, Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs und der Ausbau des Radwegenetzes sind für mich zentrale Anliegen.

Christof Hartmann – Meckenbeuren

Hartmann Christof

Alter: 53
Familienstand: verheiratet
Anzahl Kinder: 2
Beruf: selbständiger Zimmermeister

Der Leitsatz in meiner Heimatgemeinde ist: „Das Ehrenamt als Gemeinderat lässt mich mehr mit meiner Heimat-gemeinde verbinden und lässt mich am Geschehen sowie an Entscheidungen teilnehmen.“ Das möchte ich auch im Kreistag zur Unterstützung sachorientiert und unterstützend unserer Gemeinde in den Kreistag einbringen.
Fraktionsvorsitzender FW Gemeinderat; Initiativkreis der Gewerbetreibenden Meckenbeuren Kapellenförderverein Obermeckenbeuren Vorstandsmitglied Kreishandwerkerschaft Friedrichshafen Vorstandsmitglied Holzbau Baden-Württemberg Obermeister Zimmererinnung Bodenseekreis

Udo Kienzle – Tettnang

Kienzle Udo

Alter: 58 Jahre
Familienstand: verheiratet
Anzahl Kinder: 2
Beruf: Architekt und Stadtplaner

58 Jahre, verh. 2 Kinder Architekt und Stadtplaner Meine Schwerpunkte im Kreistag sehe ich in den Themenfelder Verkehr und Wirtschaft, Umwelt und Landnutzung, Bildung und Kultur. Ich möchte mich für eine nachhaltige Kreisentwicklung einsetzen, für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums und den bedarfsgerechten Ausbau der Infrastruktureinrichtungen. Aufgrund meiner Tätigkeit in verschiedenen Vereinen ist mir die Bedeutung von bürgerlichem Engagement für das gesellschaftliche Leben bewusst. Die Förderung und Würdigung des Ehrenamtes sind mir ein großes Anliegen.

Dagmar Kügele – Tettnang

Kügele Dagmar

Alter: 67
Familienstand: verheiratet
Anzahl Kinder: 3
Beruf: Zahnärztin

Ich möchte meine Erfahrungen in den Kreistag des Bodenseekreises einfließen lassen. Besonders wichtig ist für mich die Erschaffung bezahlbaren Wohnraums für jung und alt -Mehrgenerationenhaus-, die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege, der Erhalt standortnaher Kliniken und der zügige Ausbau der Bundesstraßen 30 und 31.

Konrad Renz – Tettnang

Renz Konrad

Alter: 61
Familienstand: verheiratet
Anzahl Kinder: 2
Beruf: Rechtsanwalt/Fachanwalt

Engagierter Heimatpolitiker mit 30 jähriger Erfahrung als Gemeinde-/Ortschaftrat; Verleihung der Goldenen Stadtmedaille in Tettnang) – mit Verständnis für andere Ethnien insbesondere in deren Kulturkreis. Ehrenamtlich tätig u.a. als Vertreter der Tettnanger Hopfenbauern, als Aufsichtsrat bei der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang und als Gründungsmitglied/Vorstand bei der Jagdgenossenschaft Langnau Meine Prinzipien: – Sagen was ist und dies auch mit Rückgrat vertreten – Kreisrat als Kontrollorgan der Kreisverwaltung und nicht als eine Ansammlung schweigsamer Duckmäuser – Stärkung ? nicht Abbau und Zerstörung unserer örtlich gewachsenen Strukturen und des ländlichen Raums – Direktwahl des Landrates durch die Bürger bei Verkürzung seiner Wahlperiode auf 5 Jahre


Druckansicht dieser Seite Druckansicht dieser Seite